Claudius Kersting | Heilpraktiker
Praxis für Homöopathik und Hypnose
Virchowstraße 35
34121 Kassel
Telefon: 0561 316796-0
Fax: 0561 316796-22
E-Mail: info@claudius-kersting.de
Internet: www.claudius-kersting.de

Vertretungsberechtigter:
Claudius Kersting

Berufsbezeichnung:
Heilpraktiker (Bundesrepublik Deutschland)

Behördliche Zulassung:
Die Erlaubnis zur Ausübung der
 Heilkunde ohne Bestallung wurde durch das Gesundheitsamt der Stadt Stuttgart am 22.10.1991 erteilt.

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Gesundheitsamt Region Kassel,

Wilhelmshöher Allee 19-21, 34117 Kassel, 0561 787-1960.
Berufsverbandsmitgliedschaft:
Verband klassicher Homöopathen

Deutschland e.V. (VKHD), www.vkhd.de

Berufshaftpflichtversicherung:
Generali Versicherung AG, 81731

München. Geltungsbereich Bundesrepublik Deutschland.

Berufsrechtliche Regelungen und Zugang zu diesen
Regelungen:
Heilpraktikergesetz (HeilprG, BGBl. III 2122-2) –

Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung sowie die erste Durchführungsverordnung zum Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung (HeilprG, Bundesgesetzblatt Teil III, Nr. 2122-2-1, veröffentlichten bereinigten Fassung, die zuletzt durch Artikel 17f iVm Artikel 18 Absatz 4 des Gesetzes vom 23. Dezember 2016 im BGBl. I S. 3191
geändert worden ist). Sie können diese Gesetze auf der Internetseite des Bundesministeriums der Justiz eingesehen: www.gesetze-im-internet.de

Zuständige Finanzbehörde:
Finanzamt Kassel I, Altmarkt 1, 34125
 Kassel. Gemäß § 4 Nr. 14 UStG ist die Praxistätigkeit von der Umsatzsteuer befreit.

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV:
Claudius Kersting

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Bitte beachten Sie:
Die Homöotherapie (nach den Vorschriften der Homöopathik von Dr. Samuel Hahnemann) ist eine über 200jährige Erfahrungsmedizin und ist nicht Teil der evidenzbasierten medizinischen (EbM) Grundversorgung in Deutschland. Eine der Grundlehren der Homöopathik „ähnliches wird mit ähnlichem behandelt“ wird von der evidenzbasierten Medizin (EbM) nicht anerkannt. Auch die darauf beruhenden erfahrungsmedizinischen Ergebnisse, sind Erkenntnisse der Homöopathik selbst und werden
von der evidenzbasierten Medizin (EbM) inhaltlich nicht geteilt.